Seehofer, ein beispielloser Demokrat!

Verehrte Mitbürger,

dass diese unsere Demokratie eigentlich keine ist, sondern mehr an eine Diktatur der Parteien erinnert, dürfte mittlerweile jedem Menschen in der Republik klar geworden sein. Einen klaren Beweis für diese Feststellung liefert uns seit heute der bayrische Ministerpräsident Horst Seehofer. Er erlaubt sich nämlich, seine Abgeordneten zu tadeln, weil sie sich erdreistet haben, gegen eine weitere Hilfe für Griechenland zu stimmen. Ja, Herr Ramsauer und auch Herr Gauweiler sind der Ansicht, dass sie die Meinung des Volkes teilen sollten und dies auch nach demokratischer Weise taten.

Nun stellt der Musterdemokrat Seehofer fest, dass sie sich entweder für ihn oder gegen ihn entscheiden müssen.
Mein lieber Herr Seehofer, der deutsche Abgeordnete ist einzig und allein seinem Gewissen gegenüber verantwortlich und hat diesem auch Rechenschaft abzulegen. Weder die Partei noch sie als Person haben das Recht, die Meinung zu beeinflussen oder zu bestimmen, wie abgestimmt wird.
Mit ihrem Auftreten in dieser Angelegenheit haben sie den Begriff Demokratie mit Füßen getreten und ihr wahres Gesicht gezeigt, was sie von der Demokratie halten.
Ich beglückwünsche jeden Abgeordneten, der die Stärke besessen hat und gegen weitere Hilfen für Griechenland gestimmt hat. Diese Leute haben erkannt, dass hier deutsches Volksvermögen sinnlos verschleudert wird. Aber meine sehr verehrten Politiker, auch für sie wird der Tag kommen, an dem sie sich für ihr unverantwortliches Handeln verantworten müssen. Das Volk lässt sich nicht immer für dumm verkaufen und es wird nicht mehr lange dauern, bis es endlich aufwacht.

free pokerfree poker