Fünf Millionen pro Tag

Im Februar meldete die „Bild" Zeitung, dass derzeit rund 131.000 abgelehnte Asylbewerber in Deutschland leben, die eigentlich ausgewiesen werden müssten. Eine Rechnung drängt sich auf: Laut „N24" kostet ein Asylbewerber 13.722 Euro. Das macht pro Tag 38,12 Euro, sind bei 131.000 abgelehnten und nicht abgeschobenen Asylbewerbern 4.993.720 Euro. Allein die Stadt Berlin leistet sich den Luxus von 271.605 Euro täglich für immerhin 7.125 abgelehnte, aber nicht abgeschobene Asylanten, macht jährlich 97.777.800 Euro in der deutschen Hauptstadt. Die Frage, was allein im klammen Berlin mit diesem Geld alles an vernünftigen Dingen gemacht werden könnte,....stellt man besser nicht!!!

free pokerfree poker