Mammut Sitzung des Landesverband Schleswig Holstein

Am letzten Mittwoch, den 03. Juni 2015 trafen sich die Mitglieder des Landesverbandes Schleswig Holstein zu einem Landesparteitag in Elmshorn. Um ein Bankkonto für den Landesverband zu eröffnen war eine Änderung der Landessatzung erforderlich.

Die Satzungskommission unter Leitung des Landesvorsitzenden Kay Oelke hatte einen Beschlussvorschlag erarbeitet und vor vier Wochen allen Mitgliedern zukommen lassen. Diesen galt es jetzt zu beraten und zu beschließen.
Schritt für Schritt erläuterte Kay Oelke den mehrseitigen Beschlussvorschlag welcher letztendlich nach mehrstündiger konstruktiver Beratung einstimmig beschlossen wurde.

In einem Schlusswort bedankte sich der stellvertretende Landesvorsitzende Achim Riedel im Namen des Landesverbandes bei der Satzungskommission für die hervorragende Ausarbeitung und rief alle Mitglieder dazu auf nicht gleich nach Hause zu fahren, sondern zu bleiben und an der im Anschluss stattfindenden Landesvorstandssitzung teilzunehmen um einen Einblick in die Vorstandsarbeit des Landesverbandes zu bekommen.

In der anschließenden Landesvorstandssitzung informierte die stellv. Bundesvorsitzende Ursula Saul ausführlich vom Bundesvorstand und anderen Landesverbänden unserer Partei.
Der Landesvorsitzende Kay Oelke berichtete über einem enormen Anstieg von Interessenten in den letzten zwei Monaten. Nach dem allen Anschein nach auch eine Spaltung des AfD Landesverbandes Schleswig Holstein bis hinein in die Kreisverbände offenbar bevor steht, suchen auffallend viele enttäuschte AfD Mitglieder Kontakt zu unserer Partei. Dies dürfte maßgeblich der Erfolg vom beinahe täglichen Posten auf der Facebook Seite des Landesverbandes Schleswig Holstein sein. Das belegen auch die wöchentlichen Zugriffszahlen der Seite so Kay Oelke.

Außerdem berichtete der Landesvorsitzende, er habe sich in den letzten Wochen Gedanken gemacht über eine weitere Möglichkeit der Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederbetreuung. Neben dem in kürze in Druck gehendem Flugblatt, stellte er kurzer Hand den von ihm entworfenen Prototyp der künftigen Zeitung des Landesverbandes Schleswig Holstein vor. Dieses Mitteilungsblatt soll der persönlichen Information von Mitgliedern, Förderern und Interessenten dienen, die anstatt mit dem Computer lieber traditionell etwas in der Hand halten zum lesen.
Die KONSERVATIVE STIMME wird vorerst ½ jährlich erscheinen.

In Ratzeburg, im Osten Schleswig Holsteins nahe der Landesgrenze zu Mecklenburg wird es in Zukunft regelmäßig an jedem 2. Montag im Monat zwischen 15:00 und 18:00 einen politischen Stammtisch geben. Start ist am Montag, den 08. Juni 2015.
Näheres ist zu erfragen beim Landesschatzmeister Norbert Hinz. Tel: 04541-803190.

free pokerfree poker