Die Wahl ist gelaufen – und was nun?

Startseite|Nordrhein-Westfalen|Die Wahl ist gelaufen – und was nun?

Die Wahl ist gelaufen – und was nun?

Verehrte Mitbürger,

Die AfD ist nun die drittstärkste Partei im deutschen Bundestag, ein Ergebnis das zu erwarten war. Aber wir erleben nun schon wieder, das die Demokratie nur ein Lippenbekenntnis der etablierten Politik ist.

Das zeigen uns die etablierten Politiker nun mal wieder ganz deutlich.

Nicht die Partei, die als drittstärkste Partei aus den Wahlen hervorgegangen ist, soll an einer Regierung beteiligt werden, sondern die mit den wenigsten Wählerstimmen. Also die FDP und die Grünen. Die SPD hat sich aus der Verantwortung entlassen und will nicht mehr mitregieren, also müsste nach dem Wählerwillen die AfD gefragt werden, diese aber wird völlig ignoriert und das von Leuten, die von sich behaupten, die einzigen Demokraten hier im Land zu sein.

Hier wird nicht nur die AfD ignoriert, sondern der Wille des Volkes. Denn nach meiner Schätzung nach haben immerhin gut 8 Millionen Menschen die AfD gewählt.

In einer wahren Demokratie wird der Wille des Volkes von den Politikern umgesetzt, in unserer Scheindemokratie wird auf dem Willen des Volkes buchstäblich geschissen. Hier maßen sich kleine Parteien an, den größeren Mitbewerber zur Seite zu schieben und dem Volk gegenüber so zu tun, als gäbe es ihn nicht.

Wir als Volk sollten darauf bestehen das die demokratischen Regeln eingehalten werden und die Parteien eine Regierung stellen, die nach ihrem Wahlergebnis zu gründen ist.

Wer Lauthals in die Welt posaunt, er sei ein Demokrat, der sollte auch die demokratischen Regeln beachten. Nach dem Willen des Volkes müsste es eine Koalition zwischen CDU/CSU AfD und FDP geben. Denn so ist der Wille des Volkes, da die SPD nicht mehr will.

Dieter Danielzick
Landesvorsitzender NRW

2017-09-29T22:46:24+00:00 29. September 2017|Nordrhein-Westfalen|