Bereits am 12.07.2017 wurde Uwe Jacob, in seiner Funktion als neuer Polizeipräsident von Köln eingeführt.
Dies nahm der Landesverband NRW zum Anlass, Herrn Jacob auf postalischem Wege zu seiner neuen Stelle zu gratulieren und ihm für seine Tätigkeit viel Glück zu wünschen.

Forderungen formuliert

Zudem nahm der Vorstand die Gelegenheit zum Anlass, auch die Forderungen unserer Partei zum Thema Innere Sicherheit an den neuen Polizeipräsidenten zu formulieren.

Als Kernpunkte wurden die Forderungen aus unserer Kampagne „Innere Sicherheit“ formuliert (hier nachzulesen). Insbesondere die Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt sowie eine Nulltoleranzstrategie gegenüber Störern jeglicher Couleur bilden den Schwerpunkt unserer Forderungen. Diese Punkte wurden ergänzt durch die Forderung nach mehr Verkehrssicherheit:

Durchgreifen bei Verkehrsdelikten aller Verkehrsteilnehmer (inkl. der Ahndung von Verstößen gegen das Rotlicht an Lichtsignalanlagen auch von Fußgängern und Fahrradfahrern; striktes Vorgehen gegen „Rad-Rambos“ und Autorennen sowie das Aufdrehen von Motoren sowie zu lauter Musik ausgehend von Kraftfahrzeugen)

Wir sind uns durchaus bewusst, dass die Forderungen nicht alle kurzfristig umsetzbar sein werden. Dennoch sind wir der Meinung, dass die Stadt mit unseren Forderungen und deren Umsetzung zukünftig sicherer gemacht werden kann.