Liebe Mitbürger.

Das größte Problem in unserem Land und unserer Gesellschaft, die Rente, ist mir ein ernstes Anliegen. Niemand, weder Jung noch alt, wird von diesem Problem verschont bleiben, auch wenn 80% vielleicht noch gar nicht daran denken. Keiner aber nimmt dieses Problem ernst und macht sich ernsthaft Gedanken darüber, außer jene, die bereits davon betroffen sind, unsere Rentner.

Sicher gibt es Rentner, denen es richtig gut geht, denen es an nichts mangelt, das sind vielleicht um die 10%, der Rest aber hat zu knabbern an der räumlichen und leiblichen Versorgung. Dies ist ein Zustand der in diesem Land, indem die ganze Welt mit unseren Steuergeldern versorgt wird, nicht mehr hinnehmbar ist. Da es aber nun die ganze Bevölkerung betrifft, in ganz Deutschland, ist es unsere Pflicht etwas dagegen zu unternehmen. Nur vertrauen auf die jetzige Regierung und Politik wird nichts daran ändern, denn die haben das so beschlossen. Alle Parteien im Bundestag, einschließlich der AfD, auf die so viele so große Stücke halten, haben dieser Praktik zugestimmt, die Renten zu versteuern und die Steuern zu erhöhen.

Wir müssen jetzt handeln nach unserem Gesetz „alle Macht geht vom Volke aus“, ein Auszug aus Artikel 20 unseres Grundgesetzes, der im gesamten besagt:

  1. Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
  2. Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
  3. Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

Das Volk und das ist jeder einzelne von uns, hat die Möglichkeit und die Pflicht, dieses unser Deutschland zu gestalten und zu verändern.

Gerade jetzt vor Weihnachten ist die Zeit, in der viele Rentner leiden, da sie zum Teil weder Geld noch Familie mehr haben und deshalb in Lethargie verfallen. Lasst uns das beenden, denn jeden Tag kommen neue Rentner hinzu und landen in diesem Teufelskreis.

Der Landesverband Brandenburg hat federführend dazu den Aktionskreis „Konservative gegen Altersarmut“ gegründet, nicht nur als Gruppe bei Facebook, sondern real in der Partei DEUTSCHE KONSERVATIVE. Ziel soll sein, Aktionen zu koordinieren und starten, Aufklärung und Beratung anzubieten und gemeinsam als große Menge auf die Straße zu gehen.

Wer auch immer sich daran wirklich beteiligen will, der ist gerne willkommen und dabei kommt es nicht auf die politische Situation und Einstellung an, denn das ist ein Gesellschaftsproblem, sondern auf den Ernst der Sache.

Denken Sie daran: Es wird auch Sie betreffen. Machen Sie sich stark für Ihre Interessen und Ihre Zukunft. Schreiben Sie mich an:

Corinna Mara Conrad
Landesvorsitzende Brandenburg

DEUTSCHE KONSERVATIVE
Landesverband Brandenburg
Petritor 4
14793 Ziesar