Lachhaft: Schulz will Verantwortung für unser Land übernehmen

Startseite|Nordrhein-Westfalen|Lachhaft: Schulz will Verantwortung für unser Land übernehmen

Lachhaft: Schulz will Verantwortung für unser Land übernehmen

Hätte die SPD Verantwortung für unser Land in der Zeit der gemeinsamen Regierung mit Merkel übernommen, so müsste unser Land anders aussehen.

Die SPD die sich so gerne als Volkspartei präsentiert, hat doch das deutsche Volk jämmerlich im Stich gelassen. Was haben wir denn dieser Partei zu verdanken: Altersarmut, Hartz IV, Minijobs, Arbeitslosigkeit, Fachkräftemangel, teuren Wohnraum, Steuerbelastungen, Obdachlose, überzogene Stromkosten, Wirtschaftsflüchtlinge in Millionenhöhe, Kriminalität in unvorstellbarem Ausmaß, Vergewaltigungen, Mord und Totschlag. Zudem eine Islamisierung unserer Städte. 2500 Moscheen zieren unsere Städte und Gemeinden. Angst und Schrecken zieht sich wie ein Faden durchs Land.
Für all das trägt die SPD einen großen Teil der Verantwortung, weil sie sich gegen Merkel zum Abnicker degradiert hat.

Wenn sie all das Verantworten können was sie uns angetan haben, dann sollten die Verantwortlichen für diese Zustände wenigstens soviel Anstand besitzen und abtreten und uns nichts von angeblicher Verantwortung für unser Land erzählen.

Eine Volkspartei vertritt die Interessen des Volkes aber ich kann mich nicht erinnern, dass die SPD dies jemals getan hätte. Schon unsere Großväter haben den Spruch geprägt: „Wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten“. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Hartz IV hat Schröder doch nur eingeführt, um soziale Unruhen zu verhindern. Denn solange man das Volk am essen hält, bleibt es ruhig. Und wie man sieht, funktioniert es ja.

Der absolute Schwachsinn sind doch die Minijobs, die heute auf dem Arbeitsmarkt überwiegend angeboten werden. Arbeiten für 450,00 Euro im Monat und dann erzählt uns die SPD zusammen mit der CDU wir sollen fürs Alter vorsorgen. Kann mir einer erklären wie das gehen soll? Aber es zeigt uns, wie realitätsfremd unsere Politiker sind.

Die SPD hat als Volkspartei mehr als versagt und sollte sich am besten auflösen und von der Bildfläche verschwinden.

Es gibt eine gute Alternative auch zur SPD. Und damit meine ich nicht die AfD, sondern die Deutsche Konservative Partei, welche den Anspruch hat, zu einer echten Volkspartei aufzustreben.

 

Dieter Danielzick
Landesvorsitzender NRW

 

2017-11-27T17:20:59+00:00 27. November 2017|Nordrhein-Westfalen|