Milliarden für die Welt und ein paar Cent für das Volk!

Startseite|Nordrhein-Westfalen|Milliarden für die Welt und ein paar Cent für das Volk!

Milliarden für die Welt und ein paar Cent für das Volk!

So ist die Mentalität unserer gewählten Volksvertreter, allen voran die Bundeskanzlerin Merkel, gefolgt vom Finanzminister Schäuble und dem Genossen Gabriel, der gerade mal wieder 300 Millionen für Afrika locker machte. Schäuble ist gerade im Begriff mal wieder sieben Milliarden für Griechenland zu genehmigen, wobei wir bereits gut 300 Milliarden durch eigene Kredite und Bürgschaften in den Sand gesetzt haben. Dabei wird er hinter dem Rücken des deutschen Volkes einem Schuldenerlass zustimmen müssen.

Verehrte Mitbürger: Ist euch eigentlich bewusst, dass diese verschwenderische Bande von Politikern nicht ihr eigenes Geld verschwenden, sondern das Geld des deutschen Steuerzahlers, denn der erarbeitet es mit seinem Schweiß.

Weitere Milliarden werden in Kriegsgebieten verbraten, ohne Aussicht auf Erfolg und Nutzen.

Geld, das in unserem Land bitter nötig gebraucht wird. Denn noch nie hat eine Regierung die Infrastruktur in unserem Land so vernachlässigt, wie die von Frau Merkel.

Schulen, Straßen, Brücken, Öffentliche Gebäude sind marode und schreien nach einer Sanierung. Und die Politiker erzählen uns, „es ist kein Geld da“. Wobei Frau Merkel bei keinem öffentlichen Auftritt versäumt zu erzählen, Deutschland ist ein reiches Land.

Verehrte Frau Merkel: Deutschland hat knapp 3 Billionen Euro Schulden, und wenn sie Schulden als Reich ansehen, dann haben sie Recht.

Was ich allerdings nicht verstehe, dass unser Volk so naiv ist und diese Ausbeuter immer wieder wählt.

 

Dieter Danielzick
Landesvorsitzender NRW

2017-06-23T20:26:58+00:00 15. Juni 2017|Nordrhein-Westfalen|